Der Verein

klische*esc ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung von Wahlfreiheit jenseits limitierender Rollenklischees. Er hat seinen Sitz in Bonn, verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke (§ 51ff AO)  und ist selbstlos tätig.

  • Zweck des Vereins ist die Foerderung der Gleichberechtigung von Menschen unabhängig ihres Geschlechts, von Frauen und Männern im Sinne des §52 II, Satz 1 Nr. 18 AO sowie die Förderung der Erziehung und Bildung von Kindern, Eltern, Großeltern und Fachkräften in Kitas, Schulen und Jugendsozialarbeit im Sinne des §52 II, Satz 1 Nr. 7 AO.
  • Rollenklischees und stereotype Darstellungen von Frauen und Männern beeinflussen vor allem Kinder in ihrer Entwicklung und beschränken sie in ihren Möglichkeiten, ihre Persönlichkeit frei zu entfalten (Art 2 GG). Zweck des Vereins ist es, aufmerksam zu machen auf die sogenannte Rosa-Hellblau-Falle, also die ungleiche Ansprache und Behandlung von Jungen und Mädchen in Werbung, Medien, in Familien und Bildungsinstitutionen und für eine nachhaltige, zukunftsgewandte Gleichstellungspolitik zu sensibilisieren.
  • Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:
    – Organisation und Durchführung des Aktionstages ‚Equal Care Day – Tag für mehr Wertschätzung und eine fairere Verteilung der Fürsorgearbeit‘

– Unterstützung des Projektes ‚Der goldene Zaunpfahl – Preis für absurdes Gendermarketing‘

– Sensibilisierung und Aufklärungsarbeit über die ‚Rosa-Hellblau-Falle‘

  • Der Verein verfolgt des Weiteren den Zweck, Spenden, Stiftungsgelder und Schenkungen (Beschaffung von Mitteln) einzuwerben, um Projekte im Sinne des Satzungszweckes zu fördern.

 

> Fördermitglied werden